Im genannten Zeitraum wurde Folgendes erledigt:


November 2018:
- Verkauf/Auftragsbestätigung: Funktion "Mehrfachkopie" (siehe rechtes Panel/"Mehrfachkopie"):
Neue Funktion "VK" (Verkaufspreise) eingebunden. (Mit Hilfe der Funktion "Mehrfachkopie" können Sie
viele Auftragsbestätigungen auf einmal zu jeweils neuen ABs mit automatischer Erhöhung des Lieferdatums
kopieren - z.B., wenn Sie jährlich sehr viele Service- oder Wartungsrechnungen erstellen möchten. Die
neuen ABs können auf Wunsch nach dem Kopieren automatisch verbucht werden und die Adressdaten können
ggfs. automatisch aktualisiert werden.)
- Formulare/Mail-Versand: Der Inhalt des Formular-Feldes "Ihre Auftrags-Nr." wird beim Mail-Versand
automatisch in das E-Mail-Feld "Betreff" übernommen.
- Plantafel: Nachträglich geänderte Aufträge werden jetzt farblich hervorgehoben.
- Verkauf/Rahmenverträge: Die zugehörigen Abrufe können jetzt gedruckt werden.
- Scanner-Modul: Scanner-Taste F6: Anzeige der Mengen zu Lagerorten.
- VDA-Routinen verbessert und erweitert.
- Druck der Registerkarte "Meldungen" (Adressen/Artikel) korrigiert.
- Formulare: In den CRM-Newsletter-Vorlagen kann nun der neue Platzhalter #ZAHLUNGSBEDINGUNG# eingebunden
werden. Hintergrund: Seit Mai 2018 können aus dem Warenwirtschaftssystem heraus E-Mails anhand
von CRM-Newsletter-Vorlagen generiert werden. Auf diese Weise besteht die Möglichkeit, die Begleit-Mails
der Formulare des Einkaufs und Verkaufs nach der Corporate Identity zu designen und auch per Platzhalter
bestimmte Informationen mitzugeben (z .B. Formularnummer, Lieferdatum).


Oktober 2018:
- Lagerbestand Zukunft: Es werden nun die Bestände der Sperrlager in einer separaten
Zeile angezeigt.
Die Sperrbestände werden farblich gesondert markiert.
- Formular-Erfassung: In den Formularen (Angebot, AB etc.) können über das rechte Panel nun auch
gelöschte Artikel herangezogen werden.
- Gesperrte Formulare: Anwender, welche die Sperrmeldung für ein Formular bekommen, können das
Formular nun trotzdem in der Kurzübersicht anschauen. Im Fenster "Unverrechnete Lieferscheine"
wird nun gesondert angezeigt, ob ein Lieferschein auf Status "gesperrt" steht.
- Es steht eine neue CSV-Datei zur Ausgabe zur Verfügung: Aufbau: Artikelnummer, Lagerbestand,
Mindestbestand, Rückstand.
- Erweiterung/Anpassung Modul "Reparaturberichte"
- Kunde-Artikel-Beziehung: Die Einträge "Preis" und "Rabatt" aus der Kunde-Artikel-Beziehung haben
eine höhere Priorität als die Einträge "Preis" und "Rabatt" in einem Formular (z.B. in einer AB).
Im Fenster "Folgende Kunden sind dem Artikel zugeordnet" kann in der Spalte "%-Rabatt" auch das Wort
"Netto" hinterlegt werden. Das Wort "Netto" wird dann auch in die Formulare (z.B. AB) übernommen.


September 2018:
- Die Suche im Adressen- und Artikelstamm wurde deutlich beschleunigt.
- VDA wurde überarbeitet, modifiziert und verbessert.
- Handelsspanne: Erweiterung um eine "Ausgabe Excel-Datei". Hierfür steht ein neuer Optionsschalter
"Erstellung Excel-Datei" zur Verfügung. Sobald dieser aktiviert wird, erscheint ein neuer Button
"Ausgabe Excel-Datei". Außerdem werden - bis auf "Auswertungszeitraum von ... bis" alle Auswahl-
möglichkeiten auf "Inaktiv" gesetzt.


August 2018:
- Der Fehler C3D5C bei der Rechnungseingangsprüfung wurde behoben.
- Bei der Rechnungseingangsprüfung wird die Zahlungsbedingung nun komplett mit dem vollen Text
angezeigt.
- Erfassung neutrale Eingangsrechnung: Die hinterlegten Zahlungsbedingungen werden im Rechnungs-
eingangsjournal angezeigt.
- Andrucken der Chargen auf dem VDA-Formular 4902 - maschinell: Bei Aufruf der Funktion "Formular/
Listgenerator" wird die Chargennummer aus dem Lieferschein mit in das VDA-Formular 4902
übernommen und dort im Feld "Chargen-Nr." (rechts unten) mit angedruckt.
- Umsatzliste Kunde/Artikel: Neue Spalte "EU-Ident-Nr."


Juni 2018:
- Das Suchen im Adressen-/Artikel-/Formularstamm wurde beschleunigt.
- Adressen/Artikel/Formularübersicht: Auf der Suchen-Maske kann jetzt über das "?" ein Kalender
eingeblendet und ein Datum ausgesucht werden. Das ausgewählte Datum wird automatisch im richtigen
Format in das "Suchen nach:"-Feld eingetragen.
- PDF-Pfad: PDF-Dateien können jetzt per Einstellung, die im Firmenstamm getroffen werden kann,
automatisch nach dem Versenden einer E-Mail gelöscht werden.
- Rahmenverträge (Verkauf) werden als "erledigt" gekennzeichnet, wenn diese abgearbeitet worden sind.
- Abrufe: Über einen neuen Schalter im Firmenstamm kann jetzt eingestellt werden, dass bei den Abrufen
keine zusätzlichen Zeilen von den vorangegangenen Abrufen erscheinen.
- Erweiterung Modul "Reparaturberichte": Nachverfolgung und Pflege einzelner Arbeitsschritte.


Mai 2018:
- Formulare: Aus dem Warenwirtschaftssystem heraus können nun E-Mails anhand von CRM-Newsletter-Vorlagen
generiert werden. Auf diese Weise besteht die Möglichkeit, die Begleit-Mails der Formulare des
Einkaufs und Verkaufs in dem entsprechenden Newsletter nach der Corporate Identity zu designen und
auch per Platzhalter bestimmte Informationen mitzugeben (z .B. Formularnummer, Lieferdatum).
- Formulare: Die Buchstabenleiste (Suchen nach Anfangsbuchstaben) kann nun für jeden Benutzer einzeln
ausgeblendet werden. Das Ausblenden kann erwünscht sein, damit der Benutzer die Such-Funktion nicht
versehentlich starten kann.
- Mitarbeiter-Berechtigungen: Man kann jetzt für jeden Benutzer einzeln die Berechtigung vergeben, ob
und welche Formulare neu angelegt werden dürfen.


April 2018:
- Produktion/Arbeitspläne: Die Bildschirmanzeige der Arbeitsschritte wurde verbessert.
- Einkauf: Bestellungen in Fremdwährung: Für die bestehenden Auswertungen (z.B. "Offene Rechnungen"
oder "Wareneingänge") wurde die Umrechnung der jeweiligen Fremdwährung in Euro programmiert.
- Einkauf/Bestellkalender: Terminüberschreitungen werden rot angezeigt.
- Verkauf/Auslieferungskalender: Auf jedes Lieferdatum können zusätzliche Tage addiert werden.
Die zusätzlichen Tage können im Firmenstamm eingestellt werden.
- Plantafel/Fehlteilliste: Anpassungen "Druck" in der Fehlteilliste.


März 2018:
- Plantafel/Fehlteilliste: Auswahl einer Zeitspanne und Ermittlung der Fehlteilliste für die
betreffenden Aufträge.
- Verkauf/Lieferschein: Erfassen/Suchen nach Chargen- bzw. Barcodenummer: Im Verkauf kann
über eine neue Suchmaske dann nach den entsprechenden Lieferscheinen gesucht werden.


Februar 2018:
- Zusatzmodul "Umsatzstatistik": Beim Jahresvergleich nun Differenzanzeige für Preise UND Mengen.
- Erweiterungen Zusatzmodul "Auftragsverwaltung": Aufnahme der neuen Spalten "Technische
Daten1-20", BenutzerText1-10, BeutzerCombo1-5 in der Strukturstückliste; Neue Funktion "Fertigmelden";
benutzerbezogenes Speichern und Laden von Menü- und Toolbaranpassungen.
- Im Arbeitsauftrag wird nun anstatt der Kundennummer der Kundenname angezeigt bzw. angedruckt.
- VDA: Hinterlegung der entsprechenden Leergüter für die VDA-Menge 1200 mit dem Gewicht 0,394.
- VDA: Ergänzung um Satzart 716: Zukünftig wird in der Satzart 716 das Gewicht der jeweiligen
Sachnummer mitgegeben.
- Bugfix: Lagerumbuchung auf Ausschusslager mit Seriennummern wurde richtiggestellt.
- Bugfix: OP-Liste Kunden: Wenn Kundensaldo = 0 -> Darstellung berichtigt!


Januar 2018:
- Formulare: In der Formularübersicht gibt es die Funktion "Weitere Informationen (zum Formular)" (bitte
rechts nach außen gehen, bis das Menü sich öffnet). Hier können zu dem in der Übersicht markierten
Formular Notizen eingetragen werden.
Nun gibt es in diesem Fenster ("Weitere Informationen zum Formular") die Funktion "Notizen einblenden".
Wenn der Benutzer diese Funktion aktiviert, dann werden die Notizen automatisch angezeigt, sobald das
betreffende Formular angezeigt wird.
- Rechnungen: Angaben zur Steuerlast beim Verkauf: Erweiterung auf 3. Auswahlmöglichkeit.
- Firmenstamm: In den Ländereinstellungen wurde eine weitere Spalte "Textbaustein3" eingebunden.
- Adressenstamm: Im Fenster "Folgende Artikel sind dem Kunden zugeordnet" wurden zwei neue Spalten
aufgenommen: "Warennummer" und "Ursprungsland"


November 2017:
- Einkauf: Unter "Laufende Bestellung stornieren bzw. bestätigten Termin ändern" gibt es zur allgemeinen
Information eine zusätzliche Spalte: "1. bestätigter Liefertermin".
Hier wird automatisch der 1. bestätigte Liefertermin eingetragen, sobald der 1. bestätigte Termin
eingetragen wurde.
- Einkauf: Unter "Bestellverfolgungen/Mahnungen" gibt es eine neue Checkbox mit der Bezeichnung
"1. bestätigter Liefertermin mit konkretem Datum anzeigen". Ist diese aktiviert, wird in der Mahnvor-
schlagsliste anstelle der Kalenderwoche das konkrete Datum des 1. bestätigten Liefertermins ausgegeben.
- CSV-Format: Auf Anfrage steht ein neues Format für die CSV-Datei (Anbindung Online-Shops) zur Verfügung.


Oktober 2017:
- Die DATEV-Schnittstelle wurde gemäß den neuen gesetzlichen Anforderungen überarbeitet.
- Bestellkalenderansicht: Sobald ein markierter Abruf über den Button "Bestätigter Termin" geändert
werden soll, wird jetzt automatisch der dazugehörige Rahmenvertrag geöffnet.
- Artikelstamm: Funktion "Bestellanfragen generieren": Es wird nun zukünftig gefragt, ob nur die Haupt-
lieferanten angezeigt werden sollen.
- Einkauf (Rahmenverträge): Bei der Abruferstellung wurden mehrere Abfragen eingebaut
(z.B.: Abrufmenge ist 0).
- Lagerverwaltung: Beim Umbuchen von Lager A nach Lager B werden zukünftig nur die jeweils relevanten
Seriennummern angezeigt.


September 2017:
- Vorverkauf (Ein-/ Verkauf): In die Filtermaske wurde die Produkt- bzw. Artikelgruppe eingebunden.
- Vorverkauf (Ein-/ Verkauf): In der entsprechenden Auswertung ist nun eine Excel-Ausgabe möglich.
- Offene Bestellungen: In den Listen "Offene Bestellungen", "Bestellverfolgung" und "Mahnvorschlagsliste"
wurde jeweils eine neue Spalte eingefügt, die die ersten 5 Zeilen aus dem Fenster "Weitere Informationen
zum Formular" beinhaltet.
- Bestellverfolgung / Mahnungen: Es steht nun ein Schalter zur Verfügung, um in der genannten Liste die
Spalte "Mahnen" mit Häkchen vorzubelegen / nicht mit Häkchen vorzubelegen.
- Artikel-Gesamtübersicht: Es besteht jetzt die Möglichkeit, dass pro Artikel eine neue Spalte
"Summe Komm-Lager" angezeigt werden kann. Als Kommissionslager werden nur die Lagerorte gewertet,
die mit "WAGEN" oder "BOX" anfangen (Name).


August 2017:
- Es besteht jetzt die Möglichkeit, Daten aus einem Lieferschein in eine CSV-Datei zu schreiben.
- Für den WWS Reportgenerator (Zusatzmodul) wurde ein neuer Report für die Ausgabe einer Stückliste
aus Basis der Auswertung "Reservierung/Produktionsstand" erstellt.
- Für den WWS Reportgenerator (Zusatzmodul) wurde ein neuer Report für die Lagerbestandsauswertung
bei Veredelungslieferanten erstellt.


Juli 2017:
- Jetzt möglich: Bestelldatei per Mail versenden (Anhang zur Bestellung)
- Man kann in den Formularen nun nach E-Mail-Adressen suchen: "Ansprechpartner_EMail" im
"zu durchsuchenden Datenbankfeld:" auswählen und Suchbedingung definieren.
- Rechnungsausgangsjournal: Anstatt der Bezeichnung2 kann über einen Optionsschalter die Artikelnummer
angezeigt werden.
- Erstellung eines DFÜ-Warenbegleitscheines (bei Verkauf/Lieferscheine/VDA-Speditionsaufträge)
- Firmenstamm: Aufnahme eines neuen Schalters, welcher die folgende Funktion beinhaltet:
Alle Null-Positionen (Menge 0) eines Formulars bekommen in der Box "Nicht drucken" jeweils ein
Häkchen, aber Positionen mit Anzahl größer 0 müssen immer gedruckt werden.


Juni 2017:
- Auswertungen - OP-Liste (Kunde): Bisher konnte nur jede Rechnung einzeln als bezahlt gekennzeichnet
werden. Nun können mehrere (markierte) Rechnungen mit einem Klick als bezahlt gekennzeichnet werden.
- Reparaturberichte: Änderungen beim Bezeichnungstext, Arbeitskosten/Arbeitszeit, Bauteile/VK-Preise,
Anzeige Seriennummern
- In den Formularen wurde die Maske "Zusatzinfos zum Auftrag" um 20 freie Eingabefelder erweitert.
Hier lassen sich bei Bedarf weitere Informationen speichern.
- In der Datev-Schnittstelle (KNE) wurde die Möglichkeit geschaffen, die Daten in einer Sonderversion
für "SAGE OfficeLine Evo" auszugeben.
- Die Übersicht der Kommissionslager ist um einen Excel-Export erweitert worden.
- Im Listaufbau der Artikel lässt sich die Kommissions-Lagermenge (von Reiter Bestand) anzeigen.
- Bei der Funktion zum Umbenennen von Artikelnummern kann nun eine neu ermittelte freie Nummer
direkt per Button in das zuvor ausgewählte Feld übernommen werden.


Mai 2017:
- Zweiter Vertreter: Im Adressenstamm lässt sich bei den Kunden ein 2. Vertreter zuweisen.
Der 2. Vertreter wird (sofern vorhanden) bei der Provisionsanzeige lediglich als weitere Option
mit angezeigt. Dort muss sie ggfs. manuell ausgewählt werden, um die Provision ebenfalls zu
gewähren.
- Artikelgruppen bei Auftragsverfolgung: In der Auftragsverfolgung wurde das zusätzliche Filterkriterium
"Artikelgruppe" hinzugefügt. Bei Auswahl einer Hauptgruppe werden die entsprechenden Untergruppen
mit berücksichtigt.
- Übernahme Excel-Datei: Hilfsprogramm für die Übernahme der Excel-Datei für den Punkt "Verknüpfte
Artikel ins Formular einfügen".
- Anpassungen VDA-Lieferschein, Speditionsauftrag und VDA-Ausgabedatei: Auf dem VDA-Speditionsauftrag
gibt es nun die Möglichkeit, dass bis zu 50 Lieferscheine angedruckt werden können. Neues Fenster:
Anzeige aller offenen Lieferscheine und Markierung nach Bedarf. Die markierten Lieferscheine werden
anschließend auf dem Speditionsauftrag angedruckt. Die ausgewählten Lieferscheine (Speditions-
auftrag) werden in einer VDA-Datei zusammengefasst.


April 2017:
- Bestellkalender: Das Info-Feld wird maschinell in die Liste der offenen Bestellungen mit übernommen.
- Im Modul "Stücklistenverwaltung" (Artikel / Fertigungsdaten) wurde eine neue Spalte "Berechnen"
hinzugefügt. Standardmäßig ist in jeder Spalte ein Haken gesetzt. Sobald in einer Zeile der
entsprechende Haken entfernt wird, wird bei diesem Artikel der Preis beim Durchrechnen in der
Stückliste nicht aktualisiert.


März 2017:
- Formulare: Wenn in ein Formular (z.B. ein Angebot) zu einem Artikel zusätzlich ein Bild ins Formular
geholt wird, dann passt jetzt der Abstand zur nächsten Position optimal.
- Rechnungseingangsjournal: Sortierbutton für einzelne Spalten
- Formulare: Die Mengen können jetzt mit Tausenderpunkten ausgewiesen werden. Hierzu muss ein Schalter im
Firmenstamm aktiviert werden.
- Formulare: Die PDF-Anhänge (Angebot, AB, Rechnung etc.) werden nun beim Versenden mit der entsprechenden
Formularnummer benannt.
- Modul "DATEV-OPOS-Liste" einlesen und verarbeiten: Es gibt nun eine Möglichkeit, auch Teilzahlungen
bei den entsprechenden Rechnungen zu erfassen bzw. zu hinterlegen.
- Bestell-Kalender: Änderung der Reihenfolge der Darstellung (Überschrift, Bestell-Nummer, Lieferanten-Nr.
und -Name)


Februar 2017:
- Fehler bei Stornierungen bei Warenannahme mit Seriennummern behoben.
- Kostenstelle im Bestellkalender: Auf dem Formular "Bestellung" steht vor der KST die Konstante
"Kostenstelle". Im "Bestellkalender"/"Liste offener Bestellungen" gibt es die neue Spalte "Kostenstelle".
Die Auswertung "Liste offener Bestellungen" kann auch als Excel-Datei exportiert werden.
- Vertreter-Splitting: Die Vertreter-Provision kann auf Warengruppen und PLZ-Bereiche aufgeteilt werden.


Januar 2017:
- Auf einem Terminalserver werden nur noch die aktiven Drucker angezeigt.
- Auf einem Terminalserver können nun in der Auswahl umgeleitete Drucker von anderen Benutzern deaktiviert
werden.
- Artikelstamm: "Nur Lesen eines Artikels" für gesperrte Artikel einstellbar. Erlaubt die Einsicht in die
Artikelpflege, die Einkaufsdaten, die Fertigungsschritte, die Kunde-Artikel-Beziehung und die Fertigungs-
daten, anstatt sie komplett zu verweigern. Keine Speicherung!


Dezember 2016:
- Wareneingänge: In den Einstellungen im Firmenstamm gibt es einen Schalter, der beim Wareneingang einer
Rahmenbestellung vom Benutzer die Eingabe einer Abrufnummer erzwingt.
- Formulare: Es wird eine Meldung angezeigt, wenn der eingetragene Vertreter nicht mehr existiert.
- Fertigungspapiere: Die Positionsbeschriftungen werden auch bei den "alten" Fertigungspapieren
angewendet (wenn Positionsbeschriftungen angelegt worden sind).
- Anlieferungsliste: Neue Spalte "Position". Wenn separate Positionsbeschriftungen angelegt worden
sind, werden diese angezogen.
- Produktionsplan: Es gibt eine neue Spalte für die Kennzeichnung "Einkaufsartikel", "Baugruppe" oder
"Verkaufsprodukt.
- Seriennummern: Über einen neuen Schalter können Parallel-Seriennummern erstellt werden.
- Lieferscheine/Veredelung: Über einen neuen Button im rechten Panel werden pro markiertem Lieferschein
alle Warenannahmen (Veredelungsbestellungen) in einem neuen Fenster angezeigt (Wareneingangsinforma-
tionen).
- Lieferschein: Der Text "Beistellung gemäß Bestellnr.: xxxxxx" steht nun am Anfang des Formulars.
- Bestellkalender / Liste offener Bestellungen: Durch Doppelklick auf die ausgewählte Zeile wird die
entsprechende Bestellung als "Kurzübersicht" dargestellt. Öffnen der Maske "Bestellungen stornieren"
ist möglich. Die Liste ist sortierbar über das Anklicken der Header.
- Veredelungslager: Man kann den Lagerorten nun zusätzlich eine Bezeichnung mitgeben bzw. zuordnen.
- Bestellkalender: Neue Ansicht (Zusammenfassung) über "Einstellungen" aktivierbar: Pro Formular werden
nicht die einzelnen Positionen angezeigt, sondern immer nur ein Eintrag pro Formular. Durch Doppel-
klick auf die entsprechende Zeile wird ein neues Formular mit den einzelnen Positionen angezeigt.
- Neue Liste "Zollanmeldung" mit Berücksichtigung der Rabatte.
- Feiner Leitstand: Neue interne Aufträge können auch ohne Bezug zu einem bestehenden Auftrag erstellt
werden, Druck-Kennzeichen für Auftragspapiere, Zuordnung von Paletten zu einem Auftrag direkt aus der
Auftragsliste.


November 2016:
- Die Zeichnungsnummer wird nun in den Mengenauswertungen ausgegeben.
- Adressen, registerkarte "Statistik": Beim "Bonuspflichtigen Umsatz" können manuell negative
Umsätze eingetragen werden.
- Rechnungen: Wenn eine Anzahlungsrechnung existiert, dann öffnet sich der Warenabgang nicht mehr.
- Artikelstamm, rechtes Panel, Funktion "Barcode drucken": Der Feldinhalt des Feldes "Bezeichnung 3"
wird zukünftig auch mit angedruckt.


Oktober 2016:
- Adressenstamm: Auf dem Reiter "Vertreter" kann nun ein zweiter Vertreter hinterlegt werden.
Bei Verbuchen einer Rechnung wird der zweite hinterlegte Vertreter in der Vertreterübersicht
automatisch eingetragen.
- Verkauf / Angebote: Man kann nun in den Angebotsformularen die Daten eines anderen Bearbeiters (statt
der Daten des Erstellers des Formulars) in die entsprechenden Felder des Formulars (Ansprechpartner)
holen. Es steht hierfür ein neuer Button zur Verfügung, der zur Anzeige aller berechtigten Benutzer
führt. Hier kann der gewünschte Benutzer ausgesucht werden.
- Formularbearbeitung (z.B. Rechnung): Über das rechte blaue Panel wurde die Möglichkeit geschaffen, die
Artikelnummern über die EAN-Nummer über das Feld "Nummer/Name" zu suchen.
- Rechnungsformular: Mit einem separaten Schalter kann das rechte Panel so eingestellt werden, dass dieses
nicht mehr einklappt.
- Artikelstamm, Feld "Schnellsuche": Die Suchmöglichkeit wurde um "Suchen EAN" erweitert.


September 2016:
- Modul "Reservierungen, Produktionsstand": Aufnahme des Feldes "Exklusiv Artikel", mit dem diejenigen Artikel
eingetragen werden können, die nicht in der Auswertung erscheinen sollen. Bei Zwischensummen werden jetzt die
Artikelbezeichnungen mit angedruckt.
- Adressenstamm, Reiter "Anschrift": Es ist ein 2. Feld angefügt worden: "Variabler Termin2" bzw. "Termin-Text2".
Über den Suchen-Button kann nach diesen Feldern auch gesucht werden.
- Modul "Ausschussliste": Die Chargennummern können nun auch "A_" heißen.
- Beim Formular "Lieferschein" kann der Benutzer jetzt das Gesamtgewicht der Artikel selbst bestimmen
(Benutzereingabe "Gewicht" sticht Berechnung).
- Beim Mail-Versand der Formulare im Ein- und Verkauf wird jetzt für die Signatur in der E-Mail die
Sprache des Ansprechpartners (gemäß postalischer Adresse) angezogen.
- Fifo-Funktion ist jetzt auch bei Chargen anwendbar.
- Die kg werden nun im Lieferschein bei Neuberechnung korrekt aktualisiert.
- Materialbedarf: detaillierte Anzeige der Abrufe im Materialbedarf
- Einkauf: Bei Bedarfe bearbeiten kann jetzt mit einem Doppelklick auf eine Überschriftspalte die Anzeige
nach der geklickten Spalte sortiert werden.
- Warenannahme Rahmen: Die einzelnen Abrufinfos zum Aufruf werden nun angezeigt.


August 2016:
- Erweiterung Sorgenkundenliste um die Spalten "Land1", "PLZ1", "Zahlungsbedingung1", "Umsatz",
"Box: Benutzerdefiniert2/ Ersatz3".
- Mehrfachkopierfunktion einer AB: Es gibt nun die Möglichkeit, mehrere ausgewählte Auftragsbestätigungen
zu kopieren, wobei die kopierten ABs automatisch verbucht werden. Hierbei kann das Lieferdatum pro Position
um x Jahre hochgesetzt werden.
- Firma / Einstellungen Adressenstamm: Man kann nun einen Standardpfad für die Kunden und Lieferanten
hinterlegen.
- Adressenstamm: Beim Anlegen einer neuen Adresse wird automatisch der Pfadname in dem Feld "Pfad zu
externen Dokumenten" unter dem Reiter "Statistik" gefüllt (Standardpfad Firmenstamm + Adressennummer).
- Adressen-Gesamtübersicht: Neuer Button in der Hauptmenüzeile, mit dem der Windows Explorer geöffnet werden
kann. Es wird automatisch derjenige Ordner geöffnet, welcher bei der Adresse unter dem Reiter "Statistik"
hinterlegt ist.
- Adressenstamm/Externe Dokumente: Beim Hinterlegen eines neuen Dokuments wird beim Öffnen des Browsers
das hintelegte Stanardverzeichnis der Adresse (Reiter "Statistik") geöffnet.
- Externe Dokumente: Wenn man beim linken Panel über die Auswahl "Externe Dokumente" ein Dokument hinterlegt,
wird beim Öffnen des Browsers das bei der Adresse (Reiter "Statistik") hinterlegte Standardverzeichnis
geöffnet.
- Gesamtübersicht Formulare (Einkauf): Über den Suchen-Button besteht die Möglichkeit, dass auch nach den
bestätigten Terminen gesucht werden kann.
- Modul Scanner (Etikettendruck): Der Etikettenausdruck des Scanners wurde dem Etikettenausdruck des WWS
angepasst. Außerdem kann die Anzahl der Etiketten angegeben werden.
- Hierarchiebaum: Das Textfeld der externen Dokumente (pro Artikel) wurde in die Auswahlbox der Anzeige 3
des Hierarchiebaums aufgenommen.
- Erweiterung der Packliste: Es wurden die Überschriften "Nettogewicht" und "Bruttogewicht" eingebunden.
- Mindestbestellmengen: Bisher: Wird in einer Bestellung (Formular) die Mindestbestellmenge bei mindestens
einer Position unterschritten, so wird dies durch ein rotes Kennzeichen angezeigt. Über das Kennzeichen
lässt sich die Info abrufen, bei welchen Artikeln die Mindestbestellmenge unterschritten ist.
Neu: Die erforderliche Mindestbestellmenge wird nun automatisch als Bestellmenge pro Position eingetragen.
Hierfür wird jede Position geprüft, ob die erforderliche Mindestbestellmenge angegeben wurde. Nur, wenn das
nicht der Fall ist (und nur, wenn überhaupt eine Mindestbestellmenge hinterlegt ist), wird die Mindestbestell-
menge eingetragen. Diese Funktion kann aus dem Infofenster für nicht erreichte Mindestbestellmengen heraus
aufgerufen werden.
- Automatisches Speichern Formulare: Über eine Einstellung im Firmenstamm kann nun das automatische Speichern
von Formularen aktiviert werden. Dabei wird der aktuelle Stand eines nicht verbuchten Formulars automatisch
gespeichert, wenn das Formularfenster nicht mehr aktiv ist, sich die Adresse bzw. der Kunde geändert hat oder
wenn ein Artikel ins Formular eingefügt wurde.
- Im Adressenstamm wurde ein neues Feld aufgenommen (Rechnungen - E-Mail-Versand). Beim Versenden einer
Rechnung per EMail wird diese EMail maschinell angezogen.
- Beim Kopieren von Formularen wird der Benutzer (User) der Besitzer des neuen Formulars (wenn Schalter im
Firmenstamm gesetzt ist: Firma pflegen/Einstellungen Formulare/Bezeichnungen/"Beim Kopieren von Formularen
den AP unverändert beibehalten"). Das heißt, es wird je nach Einstellung die Unterschrift desjenigen
Mitarbeiters eingetragen, der das Formular kopiert hat.
- Wenn mehrere Personen im Einkauf die Materialbedarfe bearbeiten, wird jetzt angezeigt, dass der Bedarf
bereits in Arbeit ist. Dadurch wird verhindert, dass ein Bedarf von mehreren Personen bearbeitet
wird.
- Beim Anzeigen der Artikel (Kurzform) kann jetzt eine neue Spalte "Lieferant_gesperrt" eingerichtet werden.
- Bei der Formular-Übersicht der Bestellungen (Kurzform) kann jetzt eine neue Spalte "Bestätigte_Termine"
eingerichtet werden.
- Beim Kunden/Lieferanten kann nun unter dem Reiter "Statistik" ein Standardordner angegeben werden.
Dieser wird bei externen Dokumenten immer angezogen.


Juli 2016:
- Stückliste: Die 10 Felder "Sonstiges" der Stücklistenanzeige sind nun in der Anzeige 3 des Hierarchie-
baumes miteingebunden.
- Auflistung der Stücklisten in Hierarchiebaum. Beim Hierarchiebaum kann der Benutzer bei der Anzeige 3
die einzelnen Spalten selbst bestimmen. Bis zu 5 Wunschzusammenstellungen können abgespeichert
werden.
- Bestandsliste/Warenwerte: neue Spalte: "Artikelgruppe bzw. Warengruppe".
- Mahn- bzw. OP-Liste: neue Spalte für die Eingabe eines Kommentars pro Zeile (100 Stellen)
- Mahnvorschlagsliste: Doppelklick auf eine Gutschrift: Öffnen der Maske "Kurz-Info", wie auch bei
Rechnungen.
- Beim Export der Mahnvorschlagsliste vom WWS in Excel müssen auch die Spaltenüberschriften kommen.
- Zugriffsrechte im Bereich "Intrastat": Im Artikelstamm können die Intrastat-Daten "Warennummer", "Region"
und "Ursprungsland" mit einer Berechtigung versehen werden, sodass Feldeingaben nur möglich sind, wenn
die entsprechenden Personen dazu berechtigt sind. Die entsprechenden Berechtigungungen werden im
Firmenstamm vergeben.
- Projekte: wenn ein Kunde seitens des Adressenstammes gesperrt worden ist, kommt ein entsprechender
Hinweis, wenn dieser Kunde im Modul "Projekte" herangezogen wird.
- Beim Hierarchiebaum (Baugruppen, Verkaufsprodukte) können jetzt die verschiedenen Ansichten in der
Ansicht 3 abgespeichert und wieder aufgerufen werden.
- Beim Hierarchiebaum können jetzt in der Ansicht 3 die Felder "Sonstige" ausgewählt werden.
- Die Bezeichnung der "Benutzerdefinierten Felder" wird nun korrekt als Überschrift angezeigt.


Juni 2016:
- Druck-Kennzeichen Arbeitspapiere: Werden aus dem Feinen Leitstand heraus Arbeitspapiere über die
Funktion "Formulardruck" ausgedruckt, wird dies nun in der Datenbank protokolliert. Zusätzlich kann
über ein Kennzeichen in der Auftragstabelle angezeigt werden, ob für einen Auftrag bereits Einträge
im Druckprotokoll existieren. Weiterhin kann ein Hinweis angezeigt werden, wenn das Drucken für einen
Auftrag bereits erfolgt ist.


Mai 2016:
- Auswertung Bestellvorschlag: Die Suchmöglichkeit wurde erweitert: Lagerort von ... bis (auch
Struktur-Lagerorte)
- Verdichtung der Auswertung "Auftragsverfolgung"


April 2016:
- Reiter "Kalkulation": neuer Schalter auf dem rechten Panel der Gesamtübersicht des Artikelstammes.
Hiermit kann ein automatischer Lauf mit ausgesuchten Artikeln gestartet werden, der die Artikel
der Reihe nach aufruft und anschließend in die Fertigungsdaten geht. Dort werden auf dem Reiter
"Kalkulation" die Werte "Summe Fertigungskosten" und "Summe Materialkosten" gespeichert.
- Veredelungsbestellungen: Auf der Maske "Veredelungsbestellungen" gibt es eine neue Auswahlbox,
sodass nur die oberste Ebene der Baugruppe angezeigt werden kann oder alle Hierarchieebenen.


März 2016:
- Listgenerator: Drucken von Artikelbildern möglich
- Artikel mit Kennzeichen first in- first out (fifo) beim Verbuchen des Lieferscheins automatisch
vom Lager abbuchen (im Firmenstamm muss der entsprechende Schalter aktiviert sein).
- Erweiterte Artikeldaten: Möglichkeit, Bilder zu hinterlegen und direkt in der Datenbank zu speichern.
Die Bilder aus der Datenbank können angezeigt werden.
Abmusterungsberichte können direkt aus den erweiterten Artikeldaten angezeigt werden.
- OP-Liste (Kunden): 4 neue Spalten am Ende der liste angefügt: Straße, PLZ, Ort, Land1 (nur Bild-
schirmausgabe kein Druck).
- Sammelrechnung: Im Firmenstamm kann man die Infos Rahmenabruf durch Aktivierung eines Schalters
unterdrücken, Leerzeilen können unterdrückt werden.
- Erweiterung Planungstool (Plantafel): Neue Spalte "Umbuchungen" in der Palettenliste. Fanden zu
einer Palette Umbuchungen statt, wird in dieser Spalte ein Häkchen gesetzt und die Zeile farblich
hervorgehoben.


Februar 2016:
- Erweiterung Plantafel/Fertigungspapiere: Über die Plantafel können jetzt Fertigungspapiere gedruckt
werden. Die Bemerkungen aus der Plantafel können mitangedruckt werden.
- Feiner Leitstand: Paletten umbuchen, Umbuchungsprotokoll drucken.
- Artikelstamm: Über das rechte Panel kann der neue Punkt "Notizen" angeklickt werden. Hier
können Artikelinfos und Notizen hinterlegt werden.
- Verkauf, Formulare: Rechnungen können als jeweils separate PDF-Dateien in einen Ordner
ausgegeben werden.
- Rechnungsausgangsjournal: Datenexport Excel


Januar 2016:
- Bei der Anzeige des Warenannahmelagers können jetzt auch interne Oberflächen angezeigt werden.
- Erfassung der Bestelldaten in den Einkaufsdaten: Maske wurde um ein feld zur Eingabe von Datum/
Uhrzeit erweitert
- Erfassung Bestelldaten in den Einkaufsdaten: Maske wurde um ein Feld zur Eingabe von Datum/Uhrzeit
erweitert, um hinterlegen zu können, von wann der Tagespreis stammt.
- Im einfachen Listgenerator in WWSBAU können jetzt Bilder eingefügt werden
(Aufruf: Firma - Listgenerator).


Dezember 2015:
- Service-Modul: Neue Felder im Technikereinsatz zur Erfassung von Reisekosten, neue Felder im
Serviceauftrag zur Darstellung von Reisekosten, neue Informationen in der Technikerverwaltung.
- Anzeige der Stückliste: Über die Ansicht 3 stehen die Felder "Menge1_Hauptlieferant",
Preis1_Hauptlieferant", ..., zur Auswahl zur Verfügung.
- SORT-Button in der Artikelverwaltung bei der Maske "Folgende Kunden sind dem Artikel zugeordnet".


November 2015:
- Feiner Leitstand: Liefertermine und Mengen interner Aufträge werden mit den verknüpften Auftrags-
bestätigungen abgeglichen. Austragsstatus und Bemerkungen zu einem Auftrag können im Planungstool
(Plantafel) und im Feinen Leitstand (Dispoliste, Auftragsübersicht) geändert werden.
- Vergößerung des Adressblocks im Bestellformular
- Anzeigen der Revision auf Etiketten
- Lieferschein: Liste "Lieferantenprüfplan"


Oktober 2015:
- Das EDIFACT-Modul wurde erweitert: Beim Export eines Lieferscheins wird die vergebene UID
(DESADV Nachrichtennummer / BGM) in die Formularverfolgung geschrieben.
- Bei der Tabellenansicht im Hierarchiebaum kann mit jeder Oberbaugruppe eine neue Seite gedruckt
werden.


September 2015:
- Dreigeteilter Bildschirm (bei der Fertigungsschrittbearbeitung)
- Umsatzstatistik gruppiert nach Adressen: Anzeige von zwei neuen Spalten "Branche" und "Haupt-
E-Mail" am Bildschirm und in der Excel-Ausgabe.
- Reklamationsmodul: 8D-Report sowie Druck der Reklamation kann als E-Mail-Anhang aus dem Rekla-Modul
via Outlook versendet werden.
- Zusätzliche Lieferantenkennung: Neues Feld im Adressenstamm: "Als Lieferant für Ex-Bauteile
zugelassen"
- VDA-Thematik erweitert
- Fortlaufende Seriennumemrn in Lieferschein und Rechnung können nun zusammengefasst werden
(Bereiche von ... bis)


August 2015:
- Umsatzstatistik nach Kunde: Zusätzliche Spalte "Auftragsnr." anzeigen
- Mehrwertsteuereingabe in Ländertabelle: Pro Land kann nun ein eigener MwSt-Satz eingegeben werden


Juli 2015:
- Anpassung Artikelkarte (statt Technische Daten" sind Meldungen, Notizen und Bestände verfügbar)
- Kennzeichnung bei der QS, wenn Liefertermin überschritten
- Mehrwertsteuereingabe in Ländertabelle
- Neue Maske "Palettenliste" in der Plantafel
- Plantafel um den Ausdruck der Fertigungspapiere WWS erweitert
- Feiner Leitstand: Dispoliste um "Interner Status" erweitert
- Neues Kennzeichen "Kommissionsfreigabe" für eingeplante Aufträge, Steuerung des Kennzeichens
im Feinen Leitstand in der Auftragsübersicht, Bereitstellung des Kennzeichens als Datenfeld
im Formulargenerator der Verpackungspapiere (Feiner Leitstand, Plantafel)
- Beim Kopieren eines Artikels kann festgelegt werden, welche Einträge auf den Erweiterten
Artikeldaten vom alten auf den neuen Artikel kopiert werden sollen.
- Mindestbestand in der Bestellvorschlagsliste ändern
- Einzelne Kommissionierungslager können bei der Bestandsliste Warenwerte abgewählt werden
- Bei einer AB bzw. bei einem Lieferschein kann man über das rechte Panel den "Ver-
kaufspreis auswählen". Beim erneuten Aufrufen der AB oder des Lieferscheins/der Rechnung
wird in einem separaten Fenster angezeigt, welcher Verkaufspreis genommen worden ist.


Juni 2015:
- Funktionalität "Materialbedarf" erweitert
- Formularübersicht: Separate Spalte für den Status
- Rechnungseingangsprüfung: Anzeige Kostenstelle, Kostenart und Kostenträger in der Hauptübersicht
- Einfache Lagerbuchungen: Andruck des Lagerortes auf dem Warenentnahmeschein
- Rechnungseingangsjournal: Erweiterung der Gitterboxanzeige um mehrere Spalten (KST/KTR, Interne
Fibu-Nr., Netto, Skonto, Skonto%) (nur in der Excel-Liste sichtbar)
- Formulare: Zusätzliche Anzeige der Preisrabatte pro Position in einer eigenen Zeile. Die separaten
Rabattzeilen pro Position können über einen separaten Button wieder herausgenommen werden.


Mai 2015:
- Beim Materialbedarf wird der Mindestbestand berücksichtigt


April 2015:
- Ausgabe Lieferschein per .csv


März 2015:
Ab Home Edition:
- Die Auswertung "Folgende Artikel sind dem Kunden zugeordnet" wurde um die Spalte "Artikel-Be-
zeichnung (Englisch)"
erweitert.
Ab Business Edition:
- Ladenhüter: Neue Spalten "Bezeichnung 2" und "Lagerorte"; Artikel mit Null-Bestand ausblendbar;
Sortierung nach "Artikel" und "Lagerorte" möglich.
- Beim Senden von WWS-Formularen über das CRM-Modul kann man nun mit Hilfe ###SIG### die CRM-Firmensignatur
einfügen.


Februar 2015:
Ab Home Edition:
- Rechnungseingangsprüfung: Beim Beleg für die Fibu kann ein einzelner Kostenträger ausgewählt werden.
- Formulare: Es ist jetzt möglich, ein Formular ohne Preise und Zahlungsbedingungen, aber mit Versand
und Verpackung zu drucken.
- Sepa-Formular: Es kommt eine Meldung, wenn im Adressenstamm bei Bankverbindung das Kennzeichen für
"Lastschriftverfahren" gesetzt ist.
Ab Business Edition:
- Die Maske "Zusatzdaten zum Auftrag" kann jetzt auch außerhalb des Formulars aufgerufen werden.
Ab Premium Edition:
- Beim Aufruf des Druckgenerators aus dem Produktionsplan sind keine Vorbelegungen vorhanden.


Januar 2015:
Ab Home Edition:
- Bei "E-Mail an mehrere Empfänger senden" gibt es nun einen Sortierbutton, sodass jede Spalte sortierbar
ist.
- Auswertung "Umsatzliste Artikel/Kunde": Neue Spalte "Aktueller Bestand (Gesamtbestand)"
Ab Premium Edition:
- Erfassung von BDE-Buchungen (interner Fertigungsauftrag) auf zuvor angelegte Projekte. Die Buchungen
können über die "Projektverwaltung" eingesehen werden.


Dezember 2014:
Ab Home Edition:
- Einfügen von gesperrten Artikeln in Formular "Auftragsbestätigung" durch Sondergenehmigung möglich
(plus Protokollierung).
Ab Premium Edition:
- Material, das dem Lieferanten zum Veredeln übergeben wird: Möglichkeit der farblichen Hervorhebung
von Beistellteilen.


November 2014:
Ab Business Edition:
- Lieferschein: Über einen Schalter im Firmenstamm kann verhindert werden, dass der Lieferschein
einzelne Artikel abbucht.
- Materialbedarfe: Es können die jeweiligen Stücklisten der Baugruppen detailliert angezeigt werden.
In der Anzeige der Materialbedarfe werden dann jeweils der Hauptlieferant und die Menge genannt.
- Beim Drucken von Verpackungsvorschriften im Lieferschein werden auch externe Dokumente
berücksichtigt.


Oktober 2014:
Ab Home Edition:
- Liste Auftragsverfolgung: Es können Artikel ausgeschlossen werden.
Ab Business Edition:
- Berechtigungen verwirklicht: Vier-Augen-Prinzip, Drucken AB erst nach Verbuchen.
- Seriennummernverwaltung wurde verbessert


September 2014:
- Erweiterungen im separaten CRM-Modul
Ab Home Edition:
- Neu im Artikelstamm auf der Registerkarte "Benutzerdefiniert 2": Suchen der Gruppen mit und/oder-
Verknüpfungen.
- Nun wählbar im Artikelstamm: "Keine Steuer bei Geschäftskunden im Inland" (insbesondere im Stahl-
bereich)
- In der Formular-Übersicht (Lieferscheine etc.) ist es nun möglich, auch die Felder "Nettogewicht"
bzw. "Bruttogewicht" anzuzeigen.
- Neu: Packliste verwalten (PaketNr. und Gewicht werden in den Lieferschein aufgenommen)
- Kunde-Artikel-Beziehung: Gegenartikelnummer des Kunden kann mit auf Artikelaufkleber gedruckt werden.
- Im Listaufbau "Artikelstamm" können die Felder "Abgang 1 Jahr" und "Abgang 2 Jahre" mit in die Anzeige
aufgenommen werden.
- Artikelstamm, rechtes Panel: Verkaufspreise (neue Darstellung!)
Ab Business Edition:
- Automatisches Anlegen von Paletten bei Warenannahme


August 2014:
- Erweiterungen im separaten Modul "Reklamationen"


Juli 2014:
Ab Business Edition:
- Das Feld "Materialzertifikat" wird in der Tabellenansicht im Hierarchiebaum angezeigt.
Feiner Leitstand (Fertigung/Ultimate Edition):
- Multi-User-Fähigkeit
- Formulargenerator zur freien Gestaltung der Auftragspapiere


Juni 2014:
Ab Home Edition:
- Wenn Anzahlungsrechnungen vorhanden sind, werden diese bei der Rechnungseingangsprüfung
angezeigt.
- Kennzeichnung als besondere Bestellung für die Rechnungsprüfung
Ab Business Edition:
- Projekte: Neue Felder in Projekte_Neue Maske: anteiliger Mat.wert und Eingabefeld. Anteiliger
Mat.wert ist auch in der Vertriebsauswertung-Projekte ersichtlich.
- Projekte: Zwei neue Spalten in Projekte_Vertrieb_Auswertung: anteiliger Mat.wert, Kommentar


Mai 2014:
- Erweiterung des separaten Service-Moduls
Ab Home Edition:
- Zusätzliches Auswahlkriterium in der Auftragsverfolgung (unverbuchte Lieferscheine)
- Zusammenfassen ABs: Pro Kunde offene ABs bzw. Positionen sammeln und daraus neue AB anlegen,
ursprüngliche Positionen als erledigt markieren.
- Beim Zusammenfassen der ABs wird geprüft, ob die Positionen bereits in unverbuchten
Lieferscheinen enthalten sind.
- Duplizieren von Artikeln (WWSBAU - externe Dokumente)


April 2014:
Ab Business Edition (Fertigung):
- Rohmaterialkombinationen im Artikelstamm anzeigen.
- Feld "Materialzertifikate erforderlich" im Listaufabu Artikelstamm anzeigen.


März 2014:
Ab Home Edition:
- Zwei zusätzliche Switches für "Einkaufspreise aus den Lieferantendaten".
- Umsatzstatistik allgemein: Bei Artikel-/Produktgruppe können Gruppen angegeben werden, die nicht in die
Umsatzstatistik einfließen sollen.
- Formularprotokoll: Neuer Schalter, um das Formularprotokoll beim Kopieren gleichartiger Formulare
abzuschalten.
- Mahnvorschlagsliste: nach IV-Feldern suchen.
Ab Business Edition:
- Baugruppenübersicht: Ausdruck der Baugruppenübersicht in der Lagerverwaltung geändert.
- Historie für die Materialbedarfsmaske.
Ab Premium Edition (Fertigung):
- Variable Texte im Artikel- bzw. Adressenstamm für den VDA-Lieferschein und den VDA-Speditionsauftrag.


Februar 2014:
Ab Business Edition:
- Neuer Schalter, um keine Rahmenverträge im Verkauf anzuzeigen.
- Zweite Signatur (E-Mail) für die Auftragsempfangsbestätigung.
- Neben der standardinventur gibt es eine weitere Inventurerfassung und -bewertung plus Bestandliste
Warenwerte.


Januar 2014:
Allgemein:
- Das Zusatzmodul "Reisekosten" wurde an die gesetzlichen Vorgaben für 2014 angepasst.
Ab Business Edition:
- Auftragsbestätigung: Neuer Punkt im rechten Panel: "Seriennummer suchen". Hierbei Einfüge-Möglichkeit:
neue Position mit Art.nr. bzw. die ersten vier Zeilen der Artikelbezeichnung4 sowie Kurzform Lebenslauf
Seriennummer.
- Rechnung: Neues Sortierfeld nach Bauträger/Planer. Feld erscheint nicht auf der Rechnung. In Umsatz-
statistik kann nach diesem Sortierfeld sortiert werden.
- Externe Dokumente beim Kopieren von Formularen berücksichtigen.
- Ermöglichung der einfachen Kommissionierung mit Funkscannern anhand des Kommissionierungsplans.
- Modul "Übersicht Auftragskommissionierung": Anzeigen Liste aller Aufträge mit Auftragspositionen,
zugehörige Komm.lager mit der benötigten Menge und der vorhandenen Menge. Grafische Darstellung.
- Teilgeführte Kommissionierung mit Scanner: Ein Kommissionierplan kann mit dem Scanner als Arbeitsgang
"Kommissionieren" angestempelt werden. Dann werden alle Lagerabbuchungen, die mit diesem Scanner durch-
geführt werden, mit dem angestempelten Kommissionierplan abgeglichen und automatisch auf das dem
Kommissionierplan zugehörige Kommissionierlager gebucht.


Dezember 2013:
Ab Business Edition:
- Lagerzubuchung: Schalter im Firmenstamm: Bauteile auch bei Kundenaufträgen zubuchen.



November 2013:
Ab Business Edition:
- In der Materialbedarfsliste gibt es nun die Möglichkeit, bei einer Bedarfsmeldung, deren Artikel
mehrere Lieferanten hat, zwischen diesen Lieferanten auszuwählen.
- Reiter "Kalkulation": Anzeige, wer zuletzt eine Änderung bzw. einen Kalkulationslauf durchgeführt hat.
- Einkauf/Rechnungsbuch: Sortierung möglich.
- Erweiterung Planungsfunktion: Auf Knopfdruck können alle zum Auftrag gehörenden Baugruppen in die
Planung aufgenommen werden. Ebenfalls auf Knopfdruck kann das Planungsdatum für alle eingetragenen
Baugruppen gesetzt werden.


Oktober 2013:
Ab Home Edition:
- Bei der Warenannahme kann nun der Abruf nach Liefertermin ausgewählt werden.
Ab Business Edition:
- Es lässt sich über einen Schalter festlegen, dass die Preise für die Materialkosten nicht mehr aus der
Stückliste geholt werden, sondern der letzte Einkaufspreis des Artikels verwendet wird.
- In der Anzeige der (Baugruppen)-Stückliste innerhalb der Auftragsverwaltung können auch noch der jeweils
letzte Einkaufspreis und der letzte Lieferant eines Artikels angezeigt werden. Für Baugruppen werden
die Einkaufspreise aufsummiert. Das Layout kann benutzerbezogen gespeichert werden.
- Scanner-Modul (BDE): Auswertungsprogramm, mit dem sich der aktuelle Stand der BDE-Buchungen aus dem
laufenden Protokoll anzeigen lässt. Dadurch wird ersichtlich, welche Mitarbeiter aktuell für welchen
Auftrag gemäß BDE eingestempelt sind.
- Kommissionsnummer in Bestellungen bleibt standardmäßig leer und muss manuell eingetragen werden.
- In der Stückliste wird zusätzlich der letzte Lieferant eines Artikels angezeigt und ausgedruckt.


September 2013:
Ab Business Edition:
- Maske "Seriennummer" beim Einbuchen von Artikeln um Schalter erweitert, der es ermöglicht, der markierten
Seriennummer eine Paketnummer zuzuweisen. Beim Verbuchen Lieferschein Aufruf einer neuen Maske, auf der
alle Pakete mit untergeordneten Seriennummern aufgelistet sind. Diese können nun einzeln oder als ganzes
Paket markiert und in die Seriennummernmaske übertragen werden. Erweiterung der Funktion "Seriennummern
suchen" um das Suchfeld "Paketnummer".
Ab Premium Edition (Fertigung):
- Fertigungspapiere: Fertigungszeit pro Abteilung, Stück pro Stunde


August 2013:
Ab Business Edition:
- Neuer Schalter im Firmenstamm, um den Text "Erfolgter Abruf am xx.xx.xxxX ..." beim Formulardruck
zu verhindern.
- Neue Funktionen im "Leergutkonto Speditionen"


Juli 2013:
Ab Business Edition:
- Die Mengen von Lagerorten können ins Minus gebucht werden.
- Änderungsverfolgung Stücklisten.
- Hierarchiebaum: Gesamtmengenanzeige von Artikeln der Stückliste.
- Erstberechnung Einkaufspreise (gelbe Lampe) jetzt mit Mengenangabe.
- Einkaufspreise von Bauteilen können in der Mengenkalkulation berechnet werden.
- Mengenauswertung-Auftragsbedarf: Ausschluss von Artikeln.
- Adressenstamm: Neues Feld "Dubios", Abfrage in OP-Liste.
- Kommissionierliste: Schalter "Alles auswählen".
- Beschaffungskennzahlen: Bei "Bestellungen zu früh" neue Abfragemöglichkeiten ("Zeitraum betrachten
von ... bis ..." und "Bezeichnung 1 enthält:"
- Mengenauswertung: neue Auswertungsmöglichkeit "Artikelgruppe bis"

Alle WWSBAU-Editionen:
- Im Bestellkalender gibt es eine neue Liste aller offenen Bestellungen.
- Erweiterung Materialbedarf: DurchschnittsEK, Schätzpreis, Gesamtpreis.
- für Autohäuser: Automatisches Einfügen des Fahrzeugs in das Auftragsformular
- Matrialzertifikate: Auftrag benötigt MZ?, Filter in BVL/PVL
- Adressenstamm: Erweiterung um 2 Felder: Datumsfeld für Termin plus zugehöriges Textfeld
- Stückliste jetzt mit Teile-Auflistung, aus der hervorgeht, wieviele Teile in dieser Stückliste
verbaut sind.
- Zentrale und übersichtliche Verwaltung von Zusatzinfos für Artikel und Werkzeuge (hierarchisch
gegliedert, eigener Programmaufruf).

Ultimate Edition (bzw. Feiner Leitstand):
- Vollwertiger Formulargenerator für Arbeitspapiere im Feinen Leitstand


April 2013:
Alle WWSBAU-Editionen:
- Bei der Mengenauswertung können jetzt separate Berechtigungen ausgesprochen werden.
- Adressenstamm: Neu: Kennzeichen für "Factoring-Kunde"
- Adressenstamm: Hier gibt es das neue Feld "Umsatzentwicklung". Über vier Perioden hinweg wird geprüft,
wie sich der Umsatz des angezeigten Kunden entwickelt hat. Bitte fügen Sie das Feld in die Anzeige der
Adressen mit ein (über den Suchen-Button/Listaufbau).
- Adressenstamm: Hier kann bei einer Adresse ein Kennzeichen für die Transportkosten gesetzt werden. Bei
Rechnungserstellung für diese Adresse (Verkauf, Formular Rechnung) wird dann ein Schalter gesetzt, der
auf die Transportkosten hinweist.
- Einstellungen Artikelstamm: Definition für Variable Bezeichnung 1:
Die Bezeichnung 1 kann nun in verschiedene Blöcke aufgeteilt werden.
- Adressen/Umsätze Niederlassungen können zu Hauptsitz kumuliert werden.
- Adressen: Bei "Schnellinfo zum ausgewählten Datensatz" werden auch zusätzliche Adressen angezeigt.
- Verlinkung auf Kundenprojektordner möglich (z.B. bei externen Dokumenten)
- Bestellvorschlagsliste: In der Auswertung gibt es einen neuen Schalter: Mengen der Komm.lager
werden nicht in den Lagerbestand addiert.
- Erweiterung der Suchfelder im Bereich Adressen auf 12 Suchmöglichkeiten
- speicherbare Suchabfrage, die auch für andere Mitarbeiter aufrufbar ist.
- Erweiterung der Suchmöglichkeit in der Sorgenkundenliste: Auswahl "Sorgenkunde =/= 1" sucht alle
Kunden, die keinen Sorgenkundenstatus haben oder deren "Wieder prüfen-Termin" in der Zukunft liegt.
- Erweiterung Rahmenauftrag: bei Bestellung/Rahmenauftrag wurde die Möglichkeit geschaffen, für
die Abrufposition Notizen einzugeben.
- Modul "Reklamationen": Das Anlegen einer internen Reklamation wurde um eine Combo-Box erweitert,
mit der das Datum der internen Reklamation festgelegt werden kann.
- Der Bericht "Fehler" wurde um eine Funktion erweitert, die nach manuellem Auslösen die Anzahl
der Reklamationen in den Gruppenzeilen anzeigt.

Ab Premium Edition (bzw. Fertigung):
Firma Pflegen/Einstellungen Produktion/Weitere: Hier gibt es zwei neue Auswahlpunkte:
- Beim Verbuchen einer AB sollen interne Aufträge bei der Materialreservierung sofort berücksichtigt
werden (Artikel auf der AB).
- Beim Verbuchen einer AB soll der Lagerbestand bei der Materialreservierung sofort berücksichtigt
werden (Artikel auf der AB).
- Firma pflegen/Einstellungen Produktion/Fertigungspapiere:
Neu: Prüfanweisungen nach Fertigungspapieren drucken
- Übernahme Stückliste aus anderem Auftrag ist möglich.

Ab Business Edition:
- Aus dem Projektstamm kann eine Stückliste im Artikelstamm generiert werden.
- Aus dem Projektstamm kann ein interner Auftrag erstellt werden.
- Beim Fertigmelden im Produktionsplan werden die Ist-Mengen aufaddiert.
- Beim Storno werden die Ist-Mengen subtrahiert.
- Bei der Handelsspanne wird nun auf die Artikelgruppe abgefragt.

Modul "Plantafel" (Fertigung):
- Das Layout der Plantafel wurde um die Lieferanschrift der Auftragsbestätigung erweitert.
- Es können externe Dokumente zu Auftrag/Kunde/Artikel angezeigt werden.
- Die Aktualisierungsfunktion wurde um das temporäre Beibehalten der Filter erweitert.


Dezember 2012:
Ab Business Edition:
Verwaltung der Warengruppenschlüssel (Firmenstamm: Anlegen von Warengruppenschlüsseln, Artikelstamm:
Zuordnung und Suche nach Warengruppenschlüsseln)

Ab Premium Edition (Fertigung):
Auftrag ändern: Die Anzeige wurde um kommissionierte Artikel des Auftrags erweitert. Diese können dann
über die "Artikel einfügen"-Funktion in die Stückliste (Baugruppen) eingefügt werden.

Alle WWSBAU-Editionen:
Meldungen Wareneingangsprüfung:
Einer Bestellung kann ein Meldungstext mitgegeben werden, der bei der entsprechenden Warenannahme wieder
angezeigt wird.
Artikelansicht wurde geändert:
Die Felder "Rückstandsmenge" und "StandardlagerortDetail" wurden aufgenommen.
Verkauf: Man kann nun auch eine bestehende Auftragsbestätigung in ein Angebot kopieren
(Rückwärts-Kopieren).


November 2012:
Ab WWSBAU Business Edition:
Inventur: Möglichkeit, Ladenhüter bei der Vorbereitungsliste auszuschließen und bei der Ist-Erfassung per
Schalter die Bestände der Ladenhüter einzulesen.
Ab Premium Edition (Fertigung):
Das Feld "Bemerkungen 3" aus den Reservierungen wird auch auf den Fertigungspapieren angezeigt.


Oktober 2012:
Ab WWSBAU Premium Edition (Fertigung):
Anzeige der Zeichnungsnummer im Produktionsplan.
- Ab WWSBAU Business Edition:
Warenannahme: Umbuchung vom Warenannahmelager auf den Standardlagerort möglich.
Erweiterung Bestellvorschlagsliste: Möglichkeit, mehrere Aufträge gleichzeitig einer Bestellung zuzuordnen.
- Alle WWSBAU-Editionen:
Rechungseingangsprüfung erweitert: Im Falle von mehreren Lieferscheinen eines Lieferanten wurde die Spalte
"Lieferscheinnummer" aufgenommen.
- In der Tagesübersichtsliste gibt es bei Auftragseingängen drei neue Spalten: letzter EK-Preis, Rohertrag,
Prozent. Diese Auswertung steht auch als Tagesübersicht zur Verfügung.
- Zusätzliche Preisoption "Letzter Bezugspreis vor Stichtag"
- in der Inventur
- in der Lagerbewertungsliste
- in der Bestandliste nach Lagerorten
Es öffnet sich ein Datumsfeld, in das der gewünschte Stichtag eingegeben werden kann.
Bei der Lieferanten-Artikel-Übersicht kann jetzt der Hauptlieferant und der Sperrstatus gesetzt werden.


September 2012:
- DATEV-Schnittstelle: In das Feld ?Beleg2? kann nun das 2-stellige Zahlungsziel übergeben werden. Das Zahlungs-
ziel kann bei der Rechnungseingangsprüfung entsprechend geändert werden.
- Im Zusatzmodul ?Stücklistenkalkulation? (ab WWSBAU Ultimate Edition oder separater Zukauf des Moduls) verfügbar:
Einem Auftrag kann nun auch eine Bezeichnung mitgegeben werden (vorher: nur Nummer). Es gibt außerdem die neuen
Spalten ?Minimalpreis?, ?Maximalpreis? und ?Durchschnittspreis?. Nach diesen Preisen kann der jeweilige Artikel
alternativ bewertet werden. Die Bewertung kann auch manuell beeinflusst werden, sodass grundsätzlich derselbe
Preis (Min./Max./Durchschnitt) verwendet wird.
- Alle WWSBAU-Editionen:
Die Besuchsberichte können in den Kalender eingetragen werden.
- Alle WWSBAU-Editionen sind unter Windows 8 und unter Windows Server 2012 lauffähig.
- WWSBAU Fertigung:
Der Mitarbeiter-Kalender kann im Leitstand bearbeitet werden.


August 2012:
- Die Liste ?Zu verbuchende Bestellungen? ist um die Angabe ?Liefertermin der ersten Position? erweitert worden.


Juli 2012:
- Alle WWSBAU-Editionen: Im Adressenstamm stehen für den Listaufbau für die Bildschirmanzeige der Adressen
(Suchen, Feld "Listaufbau") nun auch die folgenden Felder zur Verfügung: Skontosatz 1 und 2, Tage Datum S1 u. S2,
Tage Skonto 1 und 2. Bitte in der linken Box (Verfügbare Felder) die Felder Z_TageDatum etc. suchen und bei
Bedarf nach rechts (Aktueller Listaufbau) verschieben.
- Die Buchungsübersicht (Auswertungen/Einkauf/Buchungsübersicht) kann über einen entsprechenden Button nun auch
als Excel-Liste ausgegeben werden.
- Handelsstatistik nach Branchen auswertbar.
Anpassung bzw. Modifizierung der WWSBAU-Datenausgabe an die Addison-Schnittstelle.
- Ab WWSBAU Business Edition:
Materialbedarf mit Funkscanner: Das Scannerprogramm wurde um die Möglichkeit erweitert, Materialbedarf über den
Scanner zu melden. Des Weiteren können bereits vorhandene Bedarfsmeldungen auf dem Scanner angezeigt werden.
Aus kommissionierten Artikeln eine Stückliste erzeugen:
Wird mit Kommissionierlagern gearbeitet, so ist es nun möglich, nicht in der Stückliste vorhandenes Material auf
das entsprechende Kommissionierlager zu buchen und dieses dann der Auftragsstückliste zur Reservierung hinzuzufügen.
(Diese Funktion ist bei Produktion, "Kommission.lager prüfen" zu finden)
- Ab WWSBAU Home Edition:
Im Modul Adressen kann nun jeder Ansprechpartner einer Adresse inaktiv gesetzt werden. Wenn ein Ansprechpartner
z.B. ausscheidet, setzt man ihn auf inaktiv, ohne ihn komplett zu löschen.
Ebenfalls kann nun bei jedem Ansprechpartner zusätzlich der Familienstand hinterlegt werden.



Juni 2012:
- Formulare: Bei der Suche kann man nun umschalten zwischen verbuchten (grün), erledigten (rot) und unverbuchten (blau)
Formularen. Bisher standen nur verbuchte und erledigte Formulare zur Verfügung.
- Rahmenverträge Verkauf beschleunigt: Hier wurde im Firmenstamm bei "Einstellungen Formulare" ein Schalter eingefügt.
- Möglichkeit zur Erstellung einer Bestellung im Produktionsplan geschaffen.
- Alle WWSBAU-Editionen (BDE): Im Produktionsplan/Bebtriebsdatenerfassung wurde die Möglichkeit geschaffen, dass
"nicht aktive Mitarbeiter" ausgeblendet werden.


Mai 2012:
- Adobe Acrobat Pro X - schreibgeschütztes PDF aus Formularen: Durch diese Programmerweiterung können
zukünftig PDF-Dokumente in WWSBAU schreibgeschützt generiert werden. Voraussetzung ist, dass im Firmen-
stamm die entsprechende Option für das entsprechende Formular aktiv gesetzt wird.
Diese Funktion verhindert dann, dass versendete PDFs mit dem Adobe Acrobat Pro X, Version 10, nach-
träglich geändert werden können.
- Ab sofort kann im Adressenstamm die Routenplanung von der Hausadresse zur im Adressenstamm
ausgewählten Adresse (Angabe der Adresse ist hier Voraussetzung, Längen- und Breitengrad genügt nicht!)
angezeigt werden. Hierbei wird zu Google Maps verlinkt, wobei alle Google Maps-Funktionen wie z.B.
Druck der Route oder Berechnung der umgekehrten Routenplanung ebenfalls genutzt werden können. Damit
steht die sofortige Auskunft über Lage und Entfernung zur Verfügung.
Zusätzlich kann wie gewohnt durch Angabe des Längen- und Breitengrades die genaue Position der Adresse
auf der Weltkarte (hier nicht die Route!) angezeigt werden (auf genügend Nachkommastellen achten!). In
diesem Fall ist die Adresse selbst nicht notwendig.
- UPS-Modul:
- Sendungen in die USA und nach Kanada sind nun möglich, da Staat/Provinz angegeben werden kann.
- Empfangsdaten werden automatisch gefüllt.
- Man kann den Ansprechpartner direkt ausfüllen.
- Im WWS wurde in der Formularübersicht ein Schalter eingebaut, der es ermöglicht, die Trackingnumber suchen und anzeigen
zu lassen.
- Ausschussverwaltung: Man kann beim Fertigmelden nun die Gutteile der untergeordneten Baugruppen fertigmelden.


April 2012:
- Modul Einkauf; Gutschriften einbuchen
Der jeweilige Gutschriftsbetrag kann jetzt ohne ein Minuszeichen eingegeben werden, so dass dieser in der Datev-Schnittstelle richtig ausgegeben wird.
- Modul Einkauf; Rechnungsausgangsprüfung
Die Voreinstellung bei dem Feld "MwSt Versandkosten" erfolgt jetzt auch bei Drittland-Lieferanten richtig.


März 2012:
- QR-Code (Quick Response) bei Lieferetiketten: Jede beliebige Information aus dem Artikelstamm kann als QR-Code auf den Lieferetiketten angedruckt werden.
- Kommissionsformat: Man kann nun eine Formatierung für Kommissionsnummern angeben.
- Formulare: Zeilen löschen/Zeilen anfügen: rechte Maustaste = schnelle Funktion bei großen Formularen.
- Einkauf: Beschaffungskennzahlen: Neue Karte "Bestellungen zu früh" (s.u. 24.02.2012). Jetzt noch eine weitere Karte "Bestellungen zu viel".
- Bei Fertigmeldungen (Produktionsplan) kann nun mehrmals hintereinander für eine Baugruppe der Lagerbestand angegeben werden. Die Baugruppe wird dann nicht produziert, sondern vom Lager genommen. Zuvor
konnte man das nur einmal durchführen, jetzt dagegen beliebig oft.
- Grober Leitstand: Ressourcen-Zuteilung: Es lassen sich Unter- und Obergrenzen für die Ressourcenzuteilung abteilungsbezogen festlegen.


Februrar 2012:
- Pfadangabe für die Datensicherung WWS.MDB (nur ACCESS).
- Bei Bestellungen werden jetzt die Vorgaenge Rechnungseingangspruefung/Storno, Warenannahme/Storno, Rücksendeung/Storno und Änderung der Bestellung protokolliert.
- Einkauf / Beschaffungskennzahlen: Es gibt einen neuen Reiter "Bestellungen zu früh": Hier werden alle im Verhaeltnis zum Liefertermin des Auftrags zu frueh eintreffenden Bestellungen aufgelistet.
- Formulare: Es gibt ein neues Feld "kalkulierte Fracht": Ein Eintrag in diesem Feld wird vom skontierfähigen Betrag abgezogen. Es wird nun nicht mehr faelschlicherweise Skonto auf Frachtbetraege berechnet,
sondern nur noch auf den tatsächlich skontierfaehigen Betrag (Warenwert). (Neues Feld "kalkulierte Fracht" im Formularlayout)


Januar 2012:
- Wird im Listaufbau des Artikelstamms das Feld "BildPfad" eingetragen, so werden in der Artikelübersicht jetzt auch Bilder angezeigt.
- Bei den Kommissionierlisten kann jetzt ein bestimmter Lagerort gewaehlt werden.
- Erweiterung des Berechtigungsmoduls "Benutzer pflegen" hinsichtlich des Untermoduls "Adressen einschraenken".
Das Untermodul "Adressen einschraenken" wurde dahingehend erweitert, dass auch auf Laenderebene pro Benutzer Beschraenkungen moeglich sind. Z.B. kann der Zugriff auf alle Adressen, die ein bestimmtes Laenderkennzeichen haben, verhindert werden.
- "Sorgenkunden"-Liste:
- Eingabe eines Zeitraums, innerhalb dessen ein Kunde Umsatz hatte.
- Eingabe eines Zeitraums, innerhalb dessen ein Kunde keinen Umsatz hatte.
Als Grundlage wird hierzu die Auswertung "Umsatzstatistik gruppiert nach Adressen" herangezogen.
Dieser Vorgang muss manuell angestoßen werden - keine Automatik.
Weiterhin neues Datumsfeld im Adressenstamm, wann ein Kunde wieder "bearbeitet" werden darf. Dieses Datumsfeld wird auch in der Umsatzstatistik beruecksichtigt.
- Voreinstellung, welche Adresse für das Einfuegen in die Auftragsbestaetigung verwendet werden soll (analog Lieferschein/Rechnung).
Weiterhin Voreinstellung Lieferadresse für Rechnungen (Verbandsrechnungen).


Dezember 2011:
- Im Artikelstamm kann jetzt pro Artikel ein Schalter gesetzt werden, um die Skontoberechnung in den Formularen zu unterdruecken.
- Vertreterprovision jetzt auch abhängig vom Postleitzahlengebiet, Artikelgruppe oder Branche moeglich.


November 2011:
- Brief zu Formular drucken, jetzt auch als PDF.
- In der Umsatzliste (Kunde-Artikel) kann jetzt auch nach dem Belegnummernkreis selektiert werden.
- Bruttosumme ohne Rabatt, wird ebenfalls angezeigt.
- Im Listaufbau des Artikelstamms kann jetzt auch der Schätzpreis angezeigt werden.
- Es wurde eine Log-Möglichkeit für die Internetmarke hinzugefügt.
- Briefe zu Formularen, jetzt auch mit externen Dokumenten (PDF DOC DOCX BMP JPG usw.) möglich.


Oktober 2011:
- Der Abgleich beim Aufrufen des Produktionsplans wird nur noch nach entsprechenden Änderungen ausgeführt - Geschwindigkeitsvorteil.
- Auf der Hauptmaske bei den Meldungen werden jetzt auch Artikel angezeigt, die durch den Produktionsvorschlag generiert werden.
- In der Stückliste können jetzt auch Artikel mit Minusmengen eingetragen werden. Dies bewirkt bei der Fertigmeldungen eine Zubuchung. Schalter im Firmenstamm muss gesetzt sein.
- In den Formularen wird jetzt eine Handelsspanne angezeigt.
- Internetmarke (vormals StampIt) wird unterstützt. Positionierung (V/H) auf dem Formular einstellbar im Firmenstamm.
- Neuer Schalter (offene Posten - Fernglas) rechts unten bei den Formularen (rot oder grün).
- Rabattlimit pro Formular kann im Firmenstamm bei den Benutzern eingetragen werden.
- Neuer Bestell- und Auslieferungskalender.
- Im Rechnungsausgangsjornal werden die Beträge jetzt auch pro Steuersatz angezeigt.
- Bei den Formularen sind jetzt mehr als 30000 Zeilen moeglich.