Verbindung Einkauf / Verkauf

Gültig für die Bereiche „3 Einkauf“ und „4 Verkauf“

Kurzbeschreibung

Mit diesem Leitfaden erhalten Sie eine tabellarische Kurzanleitung, um in Ihrem Hause die Verbindung vom Einkauf zum Verkauf zu organisieren bzw. anzuwenden.

Hierbei handelt es sich um die Zuordnung einer Bestellung zu einem Auftrag (Auftragsbestätigung).

Bei einer Warenannahme stellt sich oft die Frage:

„Für welchen Auftrag wurden diese Artikel bestellt?“.

In unserer nachstehenden Erklärung wird die Anwendung erläutert.

Merke:

Es gibt mehrere Möglichkeiten, eine Verbindung von einer Bestellung zu einem Auftrag herzustellen. Nachstehend wollen wir Ihnen 2 Möglichkeiten aufzeigen.

  1. Über die Kommissions-Nummer
  2. Über eine manuelle Verbindung

Die einfachste Möglichkeit besteht darin, dass Sie die Kommissions-Nummer, die Sie bei der Auftragsbestätigung maschinell erhalten haben, bei Ihrer Bestellung im Formular eintragen. Dadurch wird die Verbindung hergestellt und bei einer Warenannahme kann erkannt werden, welcher Auftrag die Bestellung ausgelöst hat.

 

Klick auf Stammdaten  .

  Aufruf Firmenstamm  .

 

SQL-Datenbank - Anmeldung (Daten eingeben)

 

Klick auf den Button  „Anmelden“. 

Für diese Regelung sind im Firmenstamm unter „Einstellungen Formulare“ nachstehende Punkte zu aktivieren.

 

Mit einem Klick = Aufruf  des Programms „Firma pflegen“  .

 

Klick auf Einstellungen „Formulare“  .

 

Aktivieren Sie den Punkt „Bestellungen automatisch, über Kommissionsnummer mit Aufträgen verknüpfen“ und  den Punkt „Bei nur einer Auftragsposition, die Bestellung komplett verknüpfen“.

 

Falls notwendig, aktivieren Sie auch diesen Punkt: „Kommissionsnummer für jede Position auf der Bestellung automatisch einfügen“.
 

Merke:
Bei einer Aktivierung wird pro Position in der Bestellung der Text „Kommissionsnummer“ eingefügt.

 

Diese Kommissionsnummer wurde für die Auftragsbestätigung maschinell ermittelt und wird hier angezeigt.

 

Tragen Sie bitte die Kommissionsnummer der Auftragsbestätigung hier ein. Dadurch ist die Verbindung hergestellt.

Bei der 2. Möglichkeit können Sie die einzelnen Artikel einer Bestellung manuell mehreren Aufträgen zuordnen.

Es besteht auch die Möglichkeit, pro Artikel die bestellten Mengen aufzuteilen.

Beispiel:

Bei einer Bestellmenge von 100 Stück können 50 Stück einem Auftrag, 25 Stück einem anderen Auftrag und die restlichen 25 Stück einem Lagerort (keinem Auftrag) zugeordnet werden.

 

Wir nehmen an, dass zuerst der Auftrag erfasst wird.

 

In diesem Auftrag sind die zu bestellenden Artikel enthalten.

 

 

Merke:

Bei einer Auftragsbestätigung wird maschinell eine Kommissionsnummer  vergeben.

 

Hier wird die Bestellung der fehlenden Artikel erstellt.

   

Um die zu bestellenden Artikel zu ermitteln, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Siehe hierzu unter dem Leitfaden „Fehlende Artikel“ bzw. Rückstandsverwaltung“.

 

Um die Verbindung der Bestellung zu einem Auftrag herzustellen, klicken Sie auf den blauen Balken, dann

  auf den Button „Verbindung zu Aufträgen“  .

Es werden alle laufende Aufträge angezeigt, in denen die zu bestellenden Artikel enthalten sind.

 

Geben Sie hier pro Artikel die Menge an, die diesem Auftrag zuzuordnen sind.

 

Dann Speichern  .

  Bestellung markieren, dann
  führen Sie den Cursor auf „Weitere Funktionen“, dann
 

Klick auf den Button „Bestellungen anzeigen“  , werden Ihnen die gewünschten Informationen des Auftrages und der Bestellung angezeigt.

Ausschlaggebend dafür ist die von Ihnen zuvor getroffene Verbindung (Bestellung zu Auftrag).

Hier sehen Sie die Informationen des Auftrages.

 

Im oberen Teil dieser Darstellung ist die Bestellung und

   im unteren Teil dieser Anzeige ist der Auftrag angezeigt.

 

Im oberen Teil der Anzeige sehen Sie die Informationen der Bestellung.

 

Merke:

 Wenn Sie die Informationen der Einkauf – Verkaufs-Verbindung in Schriftform benötigen, so klicken Sie auf diesen Button  .

 

Hier sehen Sie in Kurzform die Daten des Auftrages.

 

In den ersten 2 Zeilen werden Ihnen die Informationen der Bestellung

und

 

in den 2 unteren Zeilen die Informationen des Auftrages angezeigt bzw. ausgedruckt.

 

Beachten Sie bitte auch die in der Anzeige enthaltenen Farben.

 

Weitere Informationen  der Verbindung erhalten Sie auch durch markieren des Auftrags,

  führen Sie den Cursor auf „Weitere Funktionen“
  dann Klick auf den Button „Bestellungen (Struktur)“  .

 

An dieser Darstellung ist deutlich die Abhängigkeit einer Bestellung zum verbundenen Auftrag zu erkennen.

 

Durch einen Doppelklick auf diese Zeile, wird der Auftrag in Kurzform eingeblendet.

Nachdem wir alle Informationen einer Verbindung angesehen bzw. ausgedruckt haben, wollen wir den Lagerzugang vornehmen.

 

Klicken Sie hierzu auf diesen Button  .

 

Geben Sie die Lieferscheinnummer und

 

die gelieferte Menge ein.

 

Anschließend bitte verbuchen  .

 

NacGeben Sie hier die Rechnungsnummer des Lieferanten ein und

 

prüfen Sie die Preise ab.

 

Anschließend bitte durch einen Klick auf diesen Button die Rechnungsprüfung  durchführen.

 

Diese Auflistung zeigt die letzten Warenzugänge.

 

Wenn Sie diese Informationen in Papierform benötigen, dann bitte Klick auf diesen Button  .

 

Wenn in Ihrem Hause die Wareneingangs-Etiketten benötigt werden, dann bitte Klick auf den Button „Etiketten erstellen“  .

  Für einen Ausdruck mit Ja bestätigen.