Stücklisten anlegen und pflegen

Kurzbeschreibung

Mit diesem Leitfaden erhalten Sie eine tabellarische Kurzanleitung, um in Ihrem Hause die Stücklisten bei Baugruppen und Verkaufsprodukten anzulegen bzw. zu pflegen.

Merke:

Wenn Sie ein Fertigungsbetrieb sind und einen Produktionsauftrag fertigmelden, werden die Stücklistenartikel vom Lager subtrahiert (abgebucht). Das produzierte Produkt (Verkaufsprodukt, Baugruppe) wird zugebucht.

Natürlich können Sie auch bei den einfachen Einkaufartikeln Stücklisten anlegen. In diesem Fall sind die Stücklisten lediglich als Information zum Artikel zu betrachten.

Merke:

In der Produktion haben Sie die Möglichkeit, die Stücklisten -nur für die Produktion- abzuändern.

In diesem Fall werden die Standard-Stücklisten der Baugruppe bzw. der Verkaufsprodukte nicht verändert.

 

Klick auf Stammdaten  .

  Klick auf Artikel  .
 

In unserem Leitfaden beziehen wir uns auf das Verkaufsprodukt mit der Artikel-Nr. 500000.

Die Stücklistenartikel sind 100000, 100001 und die Baugruppe mit der Nummer 400000.

 

Das Verkaufsprodukt ist geöffnet.

 

Mit einem Klick wählen wir uns in die Fertigungsdaten  ein.

 

Merke:

Wichtig ist hierbei, dass die Standard­zu­ord­nung „Verkaufsprodukt“ bzw. „Baugruppe“ lautet.

 

Bei dieser Maske öffnen wir durch einen Klick das Stücklistenprogramm.

 

Hier sehen wir die zugeordneten Stücklistenartikel.

  Um die Stücklistenartikel dem Verkaufsprodukt zuzuordnen, benutzen wir diesen Button. Dadurch kommen wir in die allgemeine Artikelpflege, um die gewünschten Stücklistenartikel (Baugruppen) auszuwählen und hier einzufügen.
   

Pro Artikel muss hier die Menge angegeben werden.

Artikelpflege

 

Hier wählen wir die gewünschten Stücklistenartikel aus und

  fügen sie durch den Button „Einfügen“  in das Verkaufsprodukt ein.

 

Durch den Button „Hierarchie anzeigen“  erzeugen wir einen Hierarchiebaum, der uns detailliert die Stücklistenzusammensetzung aufzeigt.