Nachkalkulation

Kurzbeschreibung

Mit diesem Leitfaden erhalten Sie eine tabellarische Kurzanleitung, um in Ihrem Hause die Nachkalkulation zu organisieren bzw. anzuwenden.

Voraussetzungen für eine Nachkalkulation sind zunächst nicht gegeben.

Es könnte ja sein, dass Sie lediglich die Daten der Betriebsdatenerfassung für die Verkaufspreisermittlung auflisten möchten.

Wenn Sie einen SOLL-/IST-Vergleich machen möchten, so müssen Sie natürlich zuvor die Fertigungsdaten (Arbeitsschritte) für das Produkt eingeben.

Siehe auch bei den Leitfäden

Merke:

Die Nachkalkulation ist in der Regel ein SOLL-/IST-Vergleich der vorgegebenen Kalkulation (Fertigungsdaten) und der Betriebsdatenerfassung pro Auftrag bzw. pro Baugruppe/Verkaufsprodukt.

Zusammenhänge

Fertigungspapiere (Arbeitspapiere), Kalkulation, Betriebsdatenerfassung (BDE) und Nachkalkulation

 

Wählen Sie sich mit einem Klick in die Auswertungen  ein.

 

Rufen Sie durch einen Klick das Programm Nachkalkulation  auf.

Geben Sie hier bitte die Selektionsdaten ein.

 

In unserem Beispiel war es die Baugruppe mit der Artikelnummer 400000.

 

Es handelt sich um einen internen Fertigungsauftrag.

Die SOLL- und die IST-Daten des gewählten Fertigungsauftrages werden angezeigt.

Bei den SOLL-Daten handelt es sich um Ihre Vorgabe der Fertigungsdaten.

Und bei den IST-Daten handelt es sich um die Daten der Betriebsdatenerfassung.

SOLL-/IST-Vergleich

  • Stücklistenartikel
  • Fertigungsdaten (Lohnkosten)
  • Maschinendaten