Interne Fertigung

Kurzbeschreibung:

Mit diesem Leitfaden erhalten Sie eine tabellarische Kurzanleitung, um in Ihrem Hause interne Fertigungsaufträge zu organisieren bzw. anzuwenden.

Voraussetzung ist, dass Sie die zu fertigenden Artikel im Artikelstamm definiert haben. Die Artikel müssen die Standardzuordnung Baugruppe oder Verkaufsprodukt haben.

Die für die Fertigung benötigten Abteilungen und die Fertigungsschritte brauchen nicht unbedingt definiert sein.

 

Klick auf Stammdaten  .

   

Rufen Sie mit einem weiteren Klick die Artikel  auf.

 

Markieren Sie mit einem Klick den zu fertigenden Artikel.

 

Nachdem Sie den Artikel markiert haben, öffnen Sie mit einem weiteren Klick „Weitere Funktionen“.

 

Aktivieren Sie mit einem Klick das Programm für die Internen Fertigungspapiere  .

 

Geben Sie hier die zu fertigende Menge ein.

 

Mit einem Klick bitte die benötigten Stücklistenartikel reservieren.

 

Mit diesem Button werden die Fertigungspapiere gedruckt.

 

Hier machen Sie keine weitere Angabe – lediglich Klick auf OK.

 

Hier können Sie nochmals die Stückliste einsehen.

 

Durch einen Klick auf diesen Button, werden die Fertigungspapiere angezeigt.

 

Als erstes Blatt werden die Kopfdaten ausgedruckt.

 

Eventuell weitere Seiten.

 

Merke:

Die Kopfdaten sind im Firmenstamm variabel zu definieren.

 

Hier sind (wenn definiert) die Abteilungen mit den Fertigungsschritten dargestellt.

 

Druck der Fertigungspapiere.

 

Mit diesem Button gelangen Sie in die Produktion  .

 

Sie können natürlich auch diesen Button  benutzen.

 

Hier sehen Sie Ihre Fertigungsaufträge.

 

Mit diesem Button  werden die Aufträge fertig gemeldet.

 

Merke:

Hier werden alle internen Fertigungsaufträge (schwarz dargestellt) und auch die Fertigungsaufträge der verbuchten Auftragsbestätigungen dargestellt.

 

Durch einen Klick auf dieses Karo, wird der Auftrag (im Ganzen) fertig gemeldet.

 

Wenn Sie es wünschen, können Sie einzelne Abteilungen fertig melden.

 

Wenn Sie es wünschen, können Sie die Warenentnahme der Stücklistenartikel einzeln vornehmen.

Bei der Fertigmeldung des Auftrages werden die Stücklistenartikel vom Lagerbestand abgebucht, und das gefertigte Produkt wird dem Lager zugebucht.

 

Auftrag vor der Fertigmeldung nochmals abändern  (z. B. die Menge).

Merke:

Die internen Fertigungsaufträge sind an der schwarzen Farbe zu erkennen.

Die Fertigungsaufträge können vor der Fertigmeldung auch noch abgeändert werden. Benutzen Sie hierzu den Button Auftrag ändern  (links unten).

 

Beim Ändern des Auftrages = auf diese Zeile bitte Doppelklick.

 

Mit diesem Button kann z. B. die Menge für die Fertigung nochmals abgeändert werden.